Vastness Transalp Spezial

Für alle Fans unseres kleinen Teams habe ich diese Seite eingerichtet. News und Informationen rund um die Transalp könnt ihr hier erhalten. Natürlich auch alle wichtigen Links die mit diesem einzigartigen Wettkampf zu tun haben.

Mittwoch 11.07.07
Der Countdown läuft....... Am Freitag ist es so weit, start Richtung Mittenwald wo es dann am Samstagmorgen richtig zur Sache geht "Start der Transalp 2007". Bis Dato läuft alles nach Plan, die Vorbereitungen sind soweit abgeschlossen. Klar ein paar Kleinigkeiten sind noch zu erledigen, ein paar Teile fehlen noch aber nichts was nicht zu schaffen ist. Wer jetzt schon mal Lust hat sich über die Transalp zu Informieren einfach nur
 www.bike-transalp.de anklicken und da gibts alles Wissenwerte über diese Veranstalltung.

---------------------------------------------------------------------------------------

Donnerstag 12.07.07
Gestern habe ich festgestellt das doch noch einiges zu erledigen gibt, und aufeinmal hatte der Tag zuwenig Stunden. Als erstes die Sache mit der Gabel die unser Ersatzbike noch benötigt, viel Telefonieren und Regeln. Die Post macht den Rest und wenn nicht dazwischen kommt ist das Gute Stück heute da (Magura Laurin 100! Geil........). Dann muss Frank diese nur noch einbauen und die Bikes wären fertig. Frank der gestern schon fleißig am Packen und verstauen des Materials war, ist bester Laune und kann’s kaum erwarten endlich zu starten. Sascha ließ sich noch ne neue Frisur verpassen, man will ja schließlich gut aussehen! Heidi und Peter sollen doch schließlich einen guten Eindruck haben. Ich war gestern noch bis ca. 22.00 Uhr mit der Produktion unserer Teambekleidung beschäftigt, die wir extra für die Transalp angefertigt haben. Sieht richtig cool aus. Bilder von diesen seltenen Stücken gibt’s natürlich auch noch.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag 13.07.07
Traurig aber, Frank und Sascha sind in Mittenwald und ich sitze hier im Berufsförderungswerk Birkenfeld. Laut Angaben von Frank startete die Karawane so gegen 9.00 Uhr morgens. In Richtung Süden der Sonne entgegen. Frank hat mich noch am Vorabend, mit den Pack und Verstauungs- Techniken des VW Bus, Wohnwagen Gespanns vertraut gemacht. Heiß soll’s ja am Wochenende auch werden Temperaturen über 30° könnten den Jungs ganz schön zusetzen aber vielleicht besser als Regen und Schlamm. Hab noch nicht von den beiden gehört und ich hoffe sie sind gut und ohne Probleme am Ziel angekommen. Wir haben im Vorfeld alles gut Organisiert und Frank’s Eltern die mit sind werden schon gut auf die beiden acht geben. Aufpassen das die beiden schön ihren Teller leer machen und früh ins Bett gehen. Denn Morgen um 11.00 Uhr geht’s los.....

---------------------------------------------------------------------------------------
1. Etappe: Samstag, 14. Juli 2007
Mittenwald nach Reith im Alpbachtal
Das warten hat ein Ende....so ein Nachmittag kann lange dauren wenn man nicht weiß was los ist, aber die beiden sind wohlbehalten im Ziel angekommen. Team vastness Startnummer 420 (1/2). BIKE-Verleger Konrad Delius und und Wilfried Linden vom Hauptsponsor JEANTEX haben die 550 Teams um 1.00 Uhr auf den Weg in Richtung Reith im Alpbachtal geschickt. Auf die Mountainbiker aus 40 Nationen warten heute 84,67 Kilometer und 2.128 Höhenmeter. Aber ob das bei erwarteten 36 Grad Celius klappt? Und das hatts.... Frank und Sascha sind nach 5:32:24 in Reith im Alpbachtal angekommen. Super mehr weiß ich leider auch noch nicht.  Ergebnissliste und  Live Berichte

---------------------------------------------------------------------------------------

2. Etappe: Sonntag, 15. Juli 2007 Reith im Alpbachtal nach Mayerhofen
Weiß gar nicht so recht was ich zu so einem Tag schreiben soll, wenn’s bei Frank und Sascha nur halb so heiß war wie bei uns hier im Saarland na dann Prost Mahlzeit. Ich glaube die beiden hatten einen anstrengenden Tag aber trotz sengender Hitze lief es wohl ziemlich gut für die beiden. Gratulation von hier aus.
 Ergebnissliste


-------------------------------------------------------------------------------------
3. Etappe: Montag, 15. Juli 2007 Mayerhofen nach Brixen
Das erste was ich heute Morgen gemacht habe den Rechner an und ab ins Internet. Das Streckenprofil das ich da entdeckt habe, zeigte mir, dass liegt Sascha und Frank. Denn ich weiß die beiden sind Excelente Techniker und die Zeit im Ziel bestätigte dies nach ca. 90 km und 2500 Hm kamen die beiden nach 5.13….Stunden in Brixen an. Super!!! Habe von 13.00 Uhr an am Live Ticker gesessen um Ihren Ziel- Einlauf zu sehen und als es dann so weit war habe ich geschlafen. Dummheit schützt vor Strafe nicht. Aber dann….. konnte ich doch noch ein Bild des Live Tickers erhaschen. Cool. Habe leider noch keinen Telefonischen Kontakt zu den beiden gehabt aber nur weiter so, super, super…  Ergebnisliste Genaueres unter Platz 192.  www.bike-transalp.de

---------------------------------------------------------------------------------------

4. Etappe: Dienstag, 16. Juli 2007 Brixen nach St. Vigil
Bravo, Bravo langsam aber sich Arbeiten sich die zwei nach vorne. War ja auch ne Hammer Etappe und das bei den Temperaturen. Hier mal ein paar Informationen: Gesamtstrecke 67,48 Km, Höhenmeter bergauf 3012 Hm, Höhenmeter bergab -2378, maximale Höhe 2103m, Asphalt 11,63 Km = 16,8 %, Radweg 24,23 Km = 35,9%, Wald / Wiesen / Wanderweg 0,4 Km = 0,6%, Schotter 31,52 Km = 46,7%. Das sind so ein paar Daten mit denen sich Frank und Sascha rumärgern müssen. Dafür wird es morgen Km Technisch nicht so heftig das heißt aber nicht das es die Etappe nicht in sich hat. Wie immer alle Link’s um an Informationen zu kommen rund um die Transalp.
 Ergebnisliste und   http://www.bike-transalp.de/ .


---------------------------------------------------------------------------------------

5. Etappe: Mittwoch, 17. Juli 2007 St. Vigil nach Arabba

Hallo bin spät an, war aber unterwegs und hatte keinen zugriff zu einem Rechner. Muss auch ehrlich gestehen das mir vom Mittwoch einige Informationen fehlen. Mit 50,9 km ist die 4 Etappe die kürzeste der ganzen Transalp, eine Art Erholung für alle Teilnehmer. (Denke ich) Jemand der nicht dabei ist hat ja gut reden ich bin da lieber etwas vorsichtig. Wie aus dem Netz entnehmen war läuft bei Frank und Sascha alles rund die beiden bringen eine Super Leistung. Haben allen Grund stolz zu sein der 152. Platz ist einfach ein geniales Ergebnis und da ist noch mehr drin. Toy Toy Toy........Alle Offiziellen Informationen findet ihr unter folgendem Link:  Transalp Etappe 4


---------------------------------------------------------------------------------------

6. Etappe: Donnerstag, 18. Juli 2007 Arabba nach Predazzo

30° und mehr der Hammer, wieder einmal ein Tag an dem Trinken an erster Stelle steht, die Null Grad Grenze liegt bei 4200 Hm. Bilderbuch Wetter in den Bergen und der Garda See kommt immer näher. Zwei Etappen und dann ist es geschafft, wenn ich mir die Bilder des Tages anschaue kann nur Neidisch werden traumhafte Bedingungen. Da ich jeden Tag damit verbringe, den Verlauf der Transalp Live am Rechner mitzuverfolgen, hatte ich sogar Glück Sascha und Frank auf der Ziellinie zu erwischen und einen Screenshot zubekommen. Ich freue mich schon auf die beiden denn da gibt’s bestimmt einiges zu erzählen. Aber da sind noch zwei Etappen und ich drücke euch von hier unten aus dem Saarland fest die Daumen.

--------------------------------------------------------------------------------------

7. Etappe: Freitag, 19. Juli 2007 Val di Fiemme nach Folgaria
Wer am Ende dieser Etappe ins Ziel kommt, kann mir ruhigem Gewissen sagen die Königs Etappe ist geschafft. Ais ich heute Mittag mit Sascha telefoniert habe verspürte ich ein Gefühl der Erleichterung. Den beiden geht’s gut und sie haben die Königs Etappe geschafft, Klasse. Gesamtstrecke 102.5 km und 2967 Hm ne Wahnsinns Leistung. Ergebnisse findet ihr wie immer unter www.bike-transalp.de/Ergebnisliste. Nur noch ein Tag und dann haben’s die beiden eh geschafft aber es liegen noch rund 66 km vor ihnen, ich hoffe die beiden finden die nötige ruhe für das große Finale.

---------------------------------------------------------------------------------------
8. Etappe: Samstag, 19. Juli 2007 Folgaria nach Riva del Garda
Geschafft der Gardasee, Gratulation Frank und Sascha haben das große Ziel Riva del Garda erreicht. Nochmals Herzlichen Glückwunsch an euch beide wir sind alle Stolz auf euch. Das war was ganz besonderes….. Ich versuche natürlich noch eine Zusammenfassung des ganzen Wettkampfes aus den Augen der beiden niederzuschreiben. Das kann aber noch ein paar Tage dauern ich denke Frank und Sascha haben erst einmal ein paar Tage Erholung vom Biken verdient, denn vom Biken hatten die beiden wohl die Letzte Woche genug. Ergebnisse und Ergebnis Overall findet ihr unter folgendem Link: www.bike-transalp.de. Super Job Bilder müssen erst noch bearbeitet werden und dann kommen sie natürlich so schnell wie möglich ins Netz. Ihr habt es geschafft: Ihr habt 628,36 Kilometer und über 20.000 Höhenmeter von Mittenwald nach Riva del Garda zurückgelegt und überwunden. Davor können wir nur den Hut ziehen.